Donnerstag, 16. Dezember 2010

Socken als Weihnachtsgeschenk

Herr Gemahl wünscht sich nichts zu Weihnachten. Aber so ganz Ohne? Da er das ganze Jahr über angedeutet hat, ich könnte ihm doch auch einmal Socken stricken (hab´ich bisher immer aufgeschoben, er hat Gr. 46!), wollte ich ihm gestrickte Socken unter den Baum legen. Ich war mir aber nicht so ganz sicher, ob sie passen. Also, Schal über die Augen, damit er nichts sehen konnte und anprobieren. NEIN!! - er kriegt sie nicht über die Ferse!!! Ganz knapp, aber wenn das Sockenanziehen in Stress ausartet, lassen wir es eben! Ein Socken ist fertig, es wird wohl keinen Zweiten dazu geben. Schade, denn das Muster ist witzig, er hat sich auch köstlich darüber amüsiert. Gesehen habe ich das Muster bei Ulli, die Strickschrift gibt´s bei ravelry. Jetzt werde ich eben doch noch ein Paar Socken anstricken, einfache Stinos.

Hier ist ein Bild der missglückten Socken:




Durch das eingestrickte Muster ziehen sich die Socken ganz schön zusammen, ich hatte aber extra aufgepasst, dass ich nicht zu fest stricke.
Na ja, schade eben!

Bis bald mal wieder!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen